Team

Prof. Dr. Martin Emmert
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der FAU Erlangen-Nürnberg und der Universidad Cristóbal Colon in Veracruz, Mexiko. 2008 Promotion an der FAU Erlangen-Nürnberg über Pay-for-Performance Vergütungsansätze im Gesundheitswesen. Seit 2011 Inhaber einer Juniorprofessur für Versorgungsmanagement an der FAU Erlangen-Nürnberg sowie Leitung der AG Public Reporting an der Hochschule Hannover. 2014/15 Harkness/Robert Bosch Fellowship mit einem internationalen Forschungsprojekt zu Public Reporting (Yale University, New Haven, USA). Autor von über 20 Beiträgen zum Thema Public Reporting (Arztbewertungsportale, Klinikführer) in peer reviewed journals.

Prof. Dr. Uwe Sander
ist Professor für medizinisches Informationsmanagement an der Hochschule Hannover. Er forscht über Qualitätsvergleiche zu Krankenhausleistungen und hat umfangreiche Projekterfahrung mit Medienprojekten im Gesundheitswesen. Er leitet gemeinsam mit Prof. Emmert die AG Public Reporting. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind patientenindividualisiertes Public Reporting und die Nutzung subjektiver Erfahrungsberichte für Initiativen der Qualitätstransparenz.

Prof. Dr. Thomas J. Schult
ist Professor für Neue Medien im Studiengang Informationsmanagement der Hochschule Hannover und freier Journalist, vorwiegend für die Computerzeitschriften c’t und ix. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Enterprise Social Networks/Social Intranet und Usability von Websites. In Forschungsprojekten zum Public Reporting beschäftigt er sich mit der technischen Konzeption und Umsetzung von Public-Reporting-Portalen und Online-Befragungstools sowie mit der Analyse von Stärken und Schwäche bisheriger Systeme.

Prof. Dr.-Ing. Monika Steinberg
ist seit 2013 Professorin im Informationsmanagement für audiovisuellen und multimedialen Content an der Hochschule Hannover. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der digitalen (sozialen) Medien, der Entwicklung von Multimediaangeboten und interaktiven Systemen sowie Webtechnologien und Wissensmodellierung. In Forschungsprojekten zum Public Reporting beschäftigt sie sich mit Stärken-Schwächenanalysen bisheriger technischer Entwicklungen insbesondere im Bezug auf Rapid Prototyping, Nutzung von Datenbanksystemen, Integration von Data Warehouse-Systemen, Usability-Systemen und Online-Befragungstools mit Fokus auf die Schnittstellen und Datenübergaben zwischen den Systemen. Sie berät bei der technischen Konzeption und unterstützt bei der Entwicklung und technischen Umsetzung von Online-Präsentationen.

Prof. Dorothee Weinlich
ist seit 2005 Professorin für Kommunikationsdesin in der Abteilung Design und Medien an der Hochschule Hannover. In Forschungsprojekten zum Public Reporting führt sie Stärken-Schwächenanalysen zu bisherigen Design-Entwicklungen von Public Reporting Portalen durch und berät in der konzeptionellen Entwicklungsphase und der gestalterischen Umsetzung von (Interaktions-)Designs.

Dr. Christiane Patzelt
ist Gesundheitswissenschaftlerin und seit 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Hannover tätig. Zuvor promovierte sie zum Dr. Public Health am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover und war als wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Projekten der Rehabilitations- und Präventionsforschung in Hannover und an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der qualitativen Forschungsmethoden (Gründungsmitglied der AG Qualitative Methoden im Deutschen Netzwerk für Versorgungsforschung) sowie der Krankenhaus- und Arztbewertungen aus Patienten- und Angehörigenperspektive.

Dr. Fatemeh Taheri-Zadeh
ist Statistikerin. Sie war seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mathematische Stochastik der Leibniz Universität Hannover, am Institut für medizinische Statistik der Universitätsmedizin Göttingen und Assistant Professor an der Abteilung für Statistik, Shahid Beheshti Universtität, Teheran, Iran. Seit 2015 unterrichtet sie an der Hochschule Hannover medizinische Statistik in den Bachelor- und Masterstudiengängen Medizinisches Informationsmanagement und ist in der AG-Public Reporting der Hochschule Hannover als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Biometrie verantwortlich. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte ist die Entwicklung von Composite Scores für die aggregierte und gewichtete Darstellung von medizinischen Qualitätsindikatoren.

Benjamin Kolb
ist Diplom-Volkswirt. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er zunächst 2,5 Jahre für Ärztenetze in Amberg, Ulm und Lörrach. Seit 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter und beschäftigt sich neben der Lehrtätigkeit an der Hochschule Hannover mit seiner Promotion im Bereich Public Reporting von Krankenhausqualität. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Sicht insbesondere niedergelassener Ärzte auf das Public Reporting und die Relevanz von Qualitätsdaten für deren Auswahl von Krankenhäusern für ihre behandelten Patienten.