Ehemalige Teammitglieder

Renate Übe
war von 2017 bis 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das Bachelorstudium in Sozialökonomik vertiefte sie mit einem Masterstudium in Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomie. Seit 2019 wirkt sie an der Eignungsprüfung von PROMs als Qualitätsindikator und der gesundheitsökonomischen Evaluation im Rahmen des durch den Gemeinsamen Bundesausschuss geförderten Projekts „QualiPRO – Qualitätstransparenz in der Hüftendoprothetik durch Patient Reported Outcomes“ mit.

Felix Hopf
ist Gesundheitswissenschaftler und war von 2018 bis 2021 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Hannover tätig. Nach mehrjähriger Berufstätigkeit als Leistungserbringer im Gesundheitswesen insbesondere im Bereich Rehabilitation, absolvierte er ein Bachelorstudium in Gesundheitswissenschaften und ein anschließendes Masterstudium in Public Health. Zu seinen Aufgabengebieten im Forschungsverbund Public Reporting gehörten unter anderem die Durchführung von qualitativen und quantitativen Auswertungen, die Konzeption von Datenbankmodellen und der Aufbau von Datenbanken.

Jana Lühr
war von 2019 bis 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Hannover tätig. Nach einer 2,5-jährigen Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen-Assistentin (PTA) folgte das Bachelorstudium Medizinisches Informationsmanagement an der Hochschule Hannover. Anschließend vertiefte Sie die Inhalte mit dem Masterstudium Medizinisches Informationsmanagement. Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören die Mitwirkung bei einer Befragungsinstrument-Entwicklung und Tätigkeiten im Rahmen der HsH-Vertrauensstelle, wie bspw. die Kontakte zu Kliniken, Organisation der Patientenbefragungen, etc. in dem durch den Gemeinsamen Bundesausschuss geförderten Projekt „QualiPRO – Qualitätstransparenz in der Hüftendoprothetik durch Patient Reported Outcomes“.

Benjamin Kolb
ist Diplom-Volkswirt. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er zunächst 2,5 Jahre für Ärztenetze in Amberg, Ulm und Lörrach. Von 2014 bis 2019 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und beschäftigte sich neben der Lehrtätigkeit an der Hochschule Hannover mit seiner Promotion im Bereich Public Reporting von Krankenhausqualität. Sein Forschungsschwerpunkt war die Sicht insbesondere niedergelassener Ärzte auf das Public Reporting und die Relevanz von Qualitätsdaten für deren Auswahl von Krankenhäusern für ihre behandelten Patienten.

Dr. Fatemeh Taheri-Zadeh
ist Statistikerin. Sie war seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mathematische Stochastik der Leibniz Universität Hannover, am Institut für medizinische Statistik der Universitätsmedizin Göttingen und Assistant Professor an der Abteilung für Statistik, Shahid Beheshti Universtität, Teheran, Iran. Von 2015-2017 unterrichtete sie an der Hochschule Hannover medizinische Statistik in den Bachelor- und Masterstudiengängen Medizinisches Informationsmanagement und war in der AG-Public Reporting der Hochschule Hannover als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Biometrie verantwortlich. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte war die Entwicklung von Composite Scores für die aggregierte und gewichtete Darstellung von medizinischen Qualitätsindikatoren.

studentische/wissenschaftliche Hilfskräfte:

Irina Biedermann (2019/20)
Ilja Wagner (2018-2020)
Anna-Lena Hofmann (2019/20)
Marcelino Granda Fernandez (2018/19)
Benjamin Kinast (2018/19)
Gordana Haverkamp (2018/19)
Sven Bessel (2017/18)
Tanja Zeppernick (2017)
Vanessa Borchers (2017)
Kristoffer Vullgraf (2017)
Mareike Viet (2016)