Vortrag auf dem 15. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung

Im Workshop „Daten für Qualitätsreporting – Validitat und Folgen“ wurde der Beitrag „Verstehen Laien Qualitätskonzepte der gesetzlichen
Qualitätssicherung? Das Beispiel risikoadjustierte Mortalität“ vorgestellt und diskutiert. Qualitätsdaten sind häufig schwer verständlich und fördern deswegen die Qualitätstransparenz nicht in der erhofften Art und Weise. Der Vortrag fasste mehrere Studien zur Laienverständlicheit von Krankenhausqualität zusammen (PDF) und diskutierte Verbesserungsmöglichkeiten.